Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Julia de Riese zum dritten Mal in Folge zum Bundesfinale des FAB Cups qualifiziert.

17.10.2018

Durch ihre Erfolge in der vergangenen Turniersaison konnte Julia sich erneut für das Finale des FAB Cups qualifizieren.

 

Der FAB Cup ist ein bundesweit ausgetragener Wettkampf in dem Klassen L, M & S. Um zum Finale in Leverkusen eingeladen zu werden, muss man über die Turniersaison möglichst erfolgreich in den speziell hierfür ausgeschriebenen Prüfungen sein, dadurch sammelt man pro Jahr Punkte und landet in einer dementsprechenden Rangliste.

 

Jedes Jahr qualifizieren sich die besten 30 Reiter und Reiterinnen, aus ganz Deutschland, dieser Rangliste für das Finale.

 

Hinter dem FAB Cup steht der Förderkreis für Amateur- und Berufsreitsport. Dieser Cup ist hauptsächlich für die „Nicht berufsmäßigen Reiter“, das heißt, dass alle Teilnehmer mit nicht mehr als 3 Pferden in der vergangen Turniersaison auf den Turnieren platziert waren.

 

Hierdurch schafft der FAB einen fairen Wettkampf auf hohem Niveau für die Reiter/innen die hauptberuflich einer anderen Tätigkeit nachgehen und für die das Reiten „nur“ ein Hobby ist.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Julia de Riese zum dritten Mal in Folge zum Bundesfinale des FAB Cups qualifiziert.