Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Springen

Der Springsport hat in unserem Verein einen hohen Stellenwert. Seit dem Jahr 1992 findet anlässlich unseres großen Grünen Turniers nach Idee von Günter Schaa das Filsumer Derby statt.

 

Der Parcours wurde seinerzeit von dem Landestrainer Herrn Gerd Demme entworfen und ist bis heute unverändert. Besondere Schwierigkeiten dieser Hindernisbahn sind der große Wassergraben, das Billard, die Wälle und das Pulvermanns Grab. Aber auch die Sprünge mit den nach oben geschwungenen Bögen fordern von Roß und Reiter äußerste Konzentration.

 

Die Filsumer sind ferner stolz auf ihre Flutlichtanlage. Es finden sowohl zum Grünen Turnier im Juni wie auch zur Filsumer Nacht, die seit 1997 alle zwei Jahre stattfindet, schwierigste Springen unter dem künstlichen Licht statt.

01-54.jpg

 

Alle zwei Jahre stehen anlässlich dieser besonderen Nacht im September, Springen der Klasse S und auch das Mächtigkeitsspringen bis zur Entscheidung über die hoch in den Filsumer Abendhimmel ragende rote Mauer auf dem Programm. Dieses Springsportspektakel lockt immer wieder tausende von Besucher nach Filsum.

 

Die Rekordhöhe von 2,15 m wurde im ersten Jahr von Carsten Frerichs aus dem Rheiderland und dem international erfolgreichen Rene Tebbel aus Emsbüren überwunden.

 

Die Filsumer bilden im Springsport auf auswärtigen Turnieren eine starke Gemeinschaft. Es sind über dreißig Reiterinnen und Reiter, die die Filsumer Farben vertreten. Ihren tollen Teamgeist beweisen sie immer wieder in Mannschaftswettbewerben, wo sie häufig mit Siegerschleifen den Platz verlassen.

 

Weit über die ostfriesischen Grenzen hinaus wurde der Verein von Anna Lind im Jahr 2010 auf den Deutschen Meisterschaften im Vielseitigkeitssport vertreten.

 

Der Springunterricht findet immer dienstags in der Zeit von 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr statt. Es werden Anfänger und Fortgeschrittene bis zur Klasse M unterrichtet. Interessierte Reiter/Innen melden sich bitte per e-mail: